Category: Großbritannien

Wandern in Wales – 3 Nationalparks & 3.000 km Wanderwege

Wer in Wales wandern geht, dem stehen gleich 3 Nationalparks mit mehr als 3.000 km Wanderwegen zur Verfügung. Ob gemütliche Schafsweiden, schroffe Felsenküsten oder beeindruckende Gebirgsketten – beim Wandern in Wales´ Nationalparks ist wirklich für jeden Geschmack und Fitnessgrad das Richtige dabei! Wandern in Wales: Brecon Beacons Wer sich bei Wandern in Wales für die Brecon



Peak District: Wandern in Englands ältestem Nationalpark

16,5 km sollten es werden. Am Ende standen knapp 20 auf unserer GPS-Uhr. Demnach NEIN, wir schaffen es auch mit regelmäßigem Blick auf Google Maps nicht auf Anhieb, den richtigen Weg zu treffen. Doch wunderschön und noch viel beeindruckender als ohnehin schon erwartet war sie trotzdem, unsere Wanderung in der ungezähmten Natur von Englands ältestem Nationalpark. Und das obwohl wir knapp



Wales Sehenswürdigkeiten – Highlights abseits der Hauptstadt

Während England und Schottland beliebte Ziele für Städtetrips bieten, erkundet man das Land des roten Drachens am besten bei einer Rundreise abseits der Hauptstadt, um so gleich alle Top Sehenswürdigkeiten Wales´ auf einen Schlag besichtigen zu können. Wir haben die Halbinsel eine Woche lang per Mietwagen bereist und wollen euch die schönsten Wales-Sehenswürdigkeiten abseits der



Wales Roadtrip: 8 Tage. 1.650 km.

Ein Wales Roadtrip im Winter! Geht nicht? Geht ja wohl! Ende November 2014 haben wir spontan einen Flug nach London gebucht und auf ging´s gen Westen. 8 Tage und 1.650 km später stand fest: Mit seinen mittelalterlichen Burgen und fast menschenleeren Nationalparks, ist Wales mindestens genauso attraktiv wie seine großen Brüder England und Schottland. Wir haben Reiseroute



Bounce Below – oder warum Wales der coolste Ort der Welt ist

“The world’s first subterranean playground” – Wer kann bei dieser Tagline schon widerstehen? Wir auf jeden Fall nicht. Und so stand das Bounce Below im Snowdonia National Park ganz oben auf unserer Wales To Do Liste. Blaenau Ffestiniog – Die ehemalige Schieferhochburg erreicht das 21. Jahrhundert Im 19. Jahrhundert war das Bergarbeiterdorf Blaenau Ffestiniog wichtiger



Penmaenuchaf Hall – Das wohl britischste Hotel in Wales

Wo würde James Bond seinen Martini trinken, wenn er gerade in Wales unterwegs ist? Wo seinem Ärger über M Luft machen? Und wo seine wildesten Parties feiern? Auf all diese Fragen haben wir nicht die geringste Antwort. Doch in einer Sache sind wir uns absolut sicher: Seinen Schönheitsschlaf würde 007 auf jeden Fall in der



Hay-on-Wye: Auf Audienz bei Bücherkönig Richard Booth

Hay-on-Wye ist mehr als nur ein Bücherdorf! Die 2.000 Einwohner-Stadt ist ein unabhängiges Königreich, regiert von Richard Booth, der nebenbei auch den größten Buchladen der Stadt besitzt und in einer echten Burg wohnt! In den 1960er Jahren war Hay-on-Wye ein verkommenes Marktstädtchen, mit hoher Arbeitslosigkeit und einem Dorfkino, das nur noch wenige Filmliebhaber anziehen konnte. Von



St Davids – Großbritanniens kleinste Stadt

Eine Stadt mit knapp 2.000 Einwohnern. Gibt´s nicht? Gibt´s ja wohl! St Davids im Südwesten der walisischen Halbinsel ist die kleinste Stadt Großbritanniens. Zu verdanken hat die Ministadt ihren Titel der St Davids Cathedral, die aus den gerade mal vier Straßen und wenigen Gässchen eine waschechte City machte. St Davids wusste sich allerdings schon immer



Wales Nationalparks: Snowdonia, Pembrokeshire Coast & Brecon Beacons

Wie der Rest von Großbritannien, ist auch Wales nicht nur bekannt für die vielen mittelalterlichen Burgen, die die englischen Könige auf der ganzen Insel hinterlassen haben. Auch die noch weitgehend unberührte Natur dieses Landstriches weiß mit ihrer Wildheit zu begeistern. Ob grüne Hügel und weite Moorlandschaften, imposante Gipfel oder schroffe Küstenfelsen – Wales steht den



Fühlen wie Lord Mansel in der Maesycrigiau Manor

“Warum bist du eigentlich nach Wales ausgewandert?“, frage ich Mark. Der stolze Eigentümer der Maesycrigiau Manor lächelt und antwortet: “Wegen des Wetters!” Er erklärt:”Denn würde es nicht so oft regnen, dann wäre es hier niemals so grün!” Früher besaß der Belgier ein riesiges Kongresszentrum inklusive Tennisplätze und Hotel in der grauen Vorstadt von Antwerpen. Heute leitet