Schneeschuhwandern am Achensee – Geführte Schneeschuhtour durch das Rofangebirge

achensee-schneeschuhwandern-seekarlspitze-ausblick
Im vergangenen Jahr hatten wir in der Auvergne bereits ein, zwei Stunden auf Schneeschuhen verbracht. Wir fühlten uns also mit Fug und Recht mehr als ausreichend vorbereitet für die bevorstehende Schneeschuhwanderung am Achensee. Das heißt, bis wir auf Bergführer Manuel trafen.

Während dieser sich auf der Fahrt zur Rofan Seilbahn in Maurach noch diskret nach unserer Fitness erkundigte, hatte Laurens nur ein müdes Lächeln für ihn übrig. Immerhin hatte er doch vor knapp 5 Jahren noch erfolgreich am Jungfrau-Marathon teilgenommen. Was also konnte so eine kleine Schneeschuhtour am Achensee ihm schon groß anhaben? Und ich? Ich würde mich wie immer schon irgendwie durchschlagen.

Ja, wir hatten uns mal wieder hoffnungslos überschätzt. Denn spätestens als Manuel auf dem Parkplatz vor der Rofan Seilbahn das Lawinennotfallset aus dem Kofferraum seines Wagens zog, war klar: Schneeschuhwandern am Achensee ist wohl doch kein Kinderspiel.

lawinen-notfall-ausrustung-beim-schneeschuhwandern-am-achensee

schneeschuhwanderung-im-rofangebirge-am-achensee

Und als wir schließlich nach nur wenigen Schritten abseits der festgetretenen Wanderwege knietief im Pulverschnee steckten, hängten wir unsere vermeintlichen Vorkenntnisse in Sachen Schneeschuhwandern endgültig an den Nagel und machten uns auf einen langen Tag voller körperlicher Höchstanstrengungen gefasst.

Schneeschuhwanderung zur Seekarlspitze

Mein Asthmaspray kam schon nach nur wenigen Minuten das 1. Mal zum Einsatz, Beine und Arme schmerzten sowieso noch vom Langlaufen am Tag zuvor und die grelle Mittagssonne brannte unermüdlich auf ungeschützte Gesichter und Hände, während sich unser 3er-Zug langsam Richtung Seekarlspitze in Bewegung setzte.

schneeschuhwandern-seekarlspitze-achensee

schneeschuhwandern-am-achensee

Da wir wegen der morgendlichen Ballonfahrt erst später am Tag zum Schneeschuhwandern am Achensee aufbrechen konnten, hatte der Zeiger auf meiner Armbanduhr die 1 längst passiert, als sich unsere Blicke endlich voller Andacht auf den Gipfel der Seekarlspitze richteten.

“Na, wollts ihr umkehren?” fragte Manuel als er in unsere schweißgebadeten Gesichter blickte. Was? Umkehren? Jetzt, wo wir schon so weit gekommen sind und uns nur noch ein paar Meter von der Spitze des zweithöchsten Gipfels im Rofangebirge trennen? Niemals! Denn wenn wir eins von uns behaupten können, dann wohl, dass es uns definitiv nicht an Durchhaltevermögen mangelt.

achensee-schneeschuhwandern-seekarlspitze

schneeschuhwandern-achensee-rofangebirge

Circa eine halbe Stunde Gänsemarsch später ist es dann endlich so weit: Wir stehen in 2.261 m Höhe samt Schneeschuhen auf der Seekarlspitze und lassen uns neben zwei Skifahrern und einem Gipfelkreuz zum Nachmittagspicknick nieder. Und sind uns einig: Die Anstrengungen haben sich mehr als gelohnt! Denn während uns der Wind um die Nase weht, erstreckt sich die Aussicht vor unseren Augen über das Karwendelgebirge bis hin zu Alp- und Zugspitze.

Leider hatten wir dort oben als wahrscheinlich einzige Besucher an diesem Tag keine Skier im Gepäck, auf denen wir den Gipfel hätten heruntersausen können. Das wären dann wohl doch ein paar zu viele erste Male gewesen für einen einzigen Tag.

schneeschuhtour-achensee

aussicht-beim-schneeschuhwandern-am-achensee

Die auf einer Strecke von rund 3 km gut 400 überwundenen Höhenmeter fühlten sich bergab dann aber sowieso plötzlich gar nicht mehr so steil an. Und auch die regelmäßigen Stürze waren dank Manuels aufmunternden Worten “Wer nicht mindestens einmal hingefallen ist, war noch nie richtig Schneeschuhwandern!” nur noch halb so schmerzhaft. Und die Aussicht… ja, die Aussicht!

Weitere Highlights im Rofangebirge

Und weil wir nach einer Ballonfahrt und 3 Stunden Schneeschuhwandern am Achensee an diesem Tag noch immer nicht genug hatten, hängten wir zurück an der Seilbahn gleich noch eine Fahrt mit dem 80 km/h schnellen und 200 m hohen AIRROFAN Skyglider hinten dran, um uns anschließend auf der Terrasse der Erfurter Hütte bei einem kühlen Bier und einem köstlichen Kaiserschmarren die verbrannten Kalorien alle brav wieder anzufuttern.

airrofan-skyglider-rofangebirge-maurach-achensee

Achtung: Im Winter fährt die letzte Seilbahn um Punkt 17 Uhr zurück ins Tal.

Diese Reise wurde unterstützt vom Tourismusverband Achensee.